zur Anmeldung
zur Registrierung

SpeedDating Magazin

LIEBE

Zur Liebe Übersicht

Das erste Mal mit dem neuen Partner

Das erste Mal mit dem neuen Partner

Wer frisch verliebt ist und auch sonst gut miteinander harmoniert, möchte früher oder später mit dem/der neuen Partner/in auch das "Erste Mal" erleben. Manche Paare warten damit Monate, andere nur Wochen. Tatsache ist, dass die erste gemeinsame Nacht immer etwas Besonderes ist. Daher geht dieses Ereignis auch mit vielen Sorgen und Ängsten, aber auch Vorfreude und Neugierde einher.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für das erste Mal?

Die Vorstellungen darüber, wann es zum "Ersten Mal" kommen sollte, sind so verschieden wie die Menschen. Manche Paare können es kaum abwarten, weil die sexuelle Ebene für sie einfach dazu gehört. Andere möchten sich lieber ganz sicher sein, um nicht enttäuscht zu werden oder weil andere Lebensbereiche mehr Bedeutung haben. Egal ob sechs Monate nach dem Blind Date oder 14 Tage nach dem SpeedDating - wichtig ist, dass sich beide einig sind und sich keiner überrumpelt fühlt. Dazu kann es hilfreich sein, sich selbst zu fragen, ob tatsächlich schon die Bereitschaft zum ersten Sex existiert.

Ängste und Sorgen vor der ersten gemeinsamen Nacht

Je länger das letzte intime Zusammensein zurückliegt, desto größer sind die Ängste und Sorgen von Singles oder frisch Verliebten. Zwar ist es schön, sich wieder körperlich begehrt zu fühlen, jedoch haben viele Menschen Ängste, sich z. B. das erste Mal vor dem neuen Partner zu entkleiden. Insbesondere Frauen haben oft Sorgen wegen eventueller Problemzonen an ihrem Körper. Meist sind diese Bedenken jedoch grundlos, da Männer sich mit kleinen Details weniger aufhalten - erst recht wenn sie frisch verliebt sind. Zur Not kann immer noch das Licht ausgeschaltet werden, um sich besser zu fühlen. Sorgen, "aus der Übung zu sein", sind ebenfalls verbreitet. Jedoch lässt sich dieses Problem schnell beheben, wenn die ersten Annäherungen intensiver werden. Anstatt sich unbefangen zu geben, obwohl der Kopf voll von Gedanken ist, ist es hilfreich, seine Sorgen mit dem Partner zu teilen, so dass er darauf eingehen kann.

Die Vorfreude genießen und gut planen

Die Vorfreude auf das erste Mal sollte richtig ausgekostet werden. Schließlich kann man sich dabei noch einmal wie ein Teenager fühlen - ganz egal in welchem Alter. Wer nichts überstürzt, kann sich besser auf das Ereignis einstellen und auch entsprechend planen. Eine sturmfreie, schön hergerichtete Räumlichkeit sollte auch bei Erwachsenen möglichst vorhanden sein. Zwischen Tür und Angel übereinander herzufallen ist nicht für alle Paare mit der großen Liebe vereinbar. Ist die Wohnung etwas romantisch dekoriert, kommt schneller die entsprechende Stimmung auf. Kerzenschein und stimmungsvolle Musik im Hintergrund sind noch immer gute Voraussetzungen, um dem anderen endlich richtig nahe zu kommen. Bei aller Vorfreude sollte jedoch auch das Thema "Verhütung" nicht vergessen werden.

Wunschvorstellungen treffen auf die Realität

Wenn der neue Partner in jeder Hinsicht das zu sein scheint, was lange ersehnt wurde, übertragen sich diese Ideale automatisch auch auf die körperliche Ebene. Wenn alles perfekt ist, so muss schließlich auch der Sex keine Wünsche übrig lassen. Jedoch ist es selten, dass sofort beim ersten Mal alles nach Plan und den beiderseitigen Idealvorstellungen verläuft. Aufregung, Nervosität und allerlei Bedenken können dafür sorgen, dass das Loslassen nicht richtig gelingt. Dazu kommt, dass sich zwei verschiedene Menschen mit ihren jeweiligen Wünschen, Neigungen und Abneigungen begegnen. Diese aufeinander einzustimmen kann in der ersten gemeinsamen Nacht schwer erwartet werden. Wer seine Vorstellungen ehrlich anspricht, dabei jedoch weder zu fordernd noch unsensibel ist, hat große Chancen, dass in Zukunft auch die Körper gut miteinander harmonieren.

Zur Liebe Übersicht
Facebook Twitter SpeedDating Blog RSS