zur Anmeldung
zur Registrierung

SpeedDating Magazin

PARTNERSUCHE

Zur Partnersuche Übersicht

Single? – So durchbrechen Sie den Teufelskreis aus dem Leben ohne Partnerschaft

Single - So durchbrechen Sie den Teufelskreis aus dem Leben ohne Partnerschaft

Sie sind Single, obwohl Sie sich nach einer Partnerschaft sehen? Sie ertappen sich dabei, wie negative Gedanken Ihr Handeln hemmen und Sie sich immer mehr in einem Teufelkreis aus enttäuschenden Erlebnissen und selbst erfüllenden Prophezeiungen verrennen? Sie haben das Gefühl, als liefe nur bei Ihnen grundsätzlich immer alles schief? Befreien Sie sich von diesen Gedanken!

„Wie gut, dass ich nun doch noch einen triftigen Grund gefunden habe, mir dieses sündhaft teure Kleid kaufen zu können!“, denken Sie, während Sie die Einkaufstraße entlang schlendern, auf dem Weg in Ihre Lieblingsboutique. Das erste Date mit Ihrer Internetbekanntschaft soll schließlich perfekt werden – dazu gehört ein schönes Outfit, in dem frau sich wohl fühlt. Auf Ihrem Weg dorthin kaufen Sie sich noch neues Make-up und Sie sind sich sicher, dass alles an Ihnen hinreißend aussehen wird. Ihr Dasein als Single wird bald ein Ende haben – da sind Sie sich sicher. Doch dann müssen Sie von der netten Fachverkäufern erfahren, dass IHR Traumkleid ja nur in einer sehr geringen, exklusiven Stückzahl zum Verkauf angeboten wurde und es in Ihrer Größe leider nicht mehr gibt. Enttäuscht und ein leichtes Gefühl der Panik unterdrückend, begeben Sie sich – plötzlich völlig orientierungslos – wieder zurück auf die Einkaufstrasse. Also doch wieder Single? Trotz redlicher Bemühungen, will Ihnen bis zur letzten Minute kein vergleichbares Kleid unter die Augen kommen und Sie entscheiden sich notgedrungen dazu, Ihr „altes“ Lieblingskleid zu tragen, was Sie allerdings schon zwei Mal anhatten. Schnell machen Sie sich auf den Weg zum Bus. Weil Ihnen jedoch der Absatz am rechten Schuh abbricht, fährt der letzte Bus Ihnen vor der Nase weg. Humpelnd machen Sie sich auf den Weg zum nächsten Taxi-Stand, wo Sie – nachdem ein plötzlicher Platzregen Sie bis auf die Haut durchnässt hat – nach zehn Minuten dann auch endlich dem Taxifahrer Ihre Adresse nennen können. Zu Hause angekommen stellen Sie fest, dass Sie Ihren Schlüssel verloren haben und weil auch das Akku an Ihrem Handy leer ist, warten Sie nass und frierend auf den Stufen hockend auf die Heimkehr Ihrer Nachbarin, weil diese Ihren Ersatzschlüssel hat. Sie können den Mann, mit dem Sie seit Wochen ein heißer Flirtchat verbindet weder erreichen, noch schaffen Sie es rechtzeitig zu dem Treffen. „Na toll!“, denken Sie. „Wie immer! Warum kann ich nie etwas Glück haben?“ Das Wort „Single“ brennt sich plötzlich in Ihr Hirn und Sie bekommen Kopfschmerzen.

Wie fühlen Sie sich, wenn Sie das lesen? Merken Sie, wie sich ein unangenehmes Gefühl in Ihnen breit macht und Sie fast aus Solidarität den Kopf mit in den Sand stecken wollen? Das ist nicht nötig, wenn Sie lernen, das gegebene Bild in andere Farben zu färben:

Sie sind auf dem Weg in Ihre Lieblingsboutique. Für das Date mit Ihrer Internetbekanntschaft wollen Sie sich ein Neues gönnen. Um ganz sicher zu sein, dass Ihr Leben als Single an diesem Abend ein Ende findet, kaufen Sie sich auch neues Make-up und sind sich sicher, dass der Abend perfekt wird. Was Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen ist, dass Sie gegen das neue Make-up allergisch reagieren und Ihr Gesicht wenige Minuten nach dem Auftragen mit quaddeligen Pusteln übersäht sein wird. Wie gut, dass Sie das erst feststellen, als Sie es ein paar Tage später benutzen, um noch schnell ein paar Lebensmittel zu besorgen.

Die freundliche Fachverkäuferin Ihrer Lieblingsboutique teilt Ihnen mit, dass das exklusive Designerstück leider nicht mehr in Ihrer Größe verfügbar ist. Umso besser – Sie wären Montagmorgen überrascht gewesen, zwei Kolleginnen in eben diesem Kleid zu treffen. Ihr „altes“ Lieblingskleid wird übrigens das Lieblingskleid des neuen Mannes in Ihrem Leben, der Sie mit Ihrem abgebrochenen Absatz nicht nur gratis bis vor Ihre Haustüre fährt und Ihnen aus dem Kofferraum eine Decke zaubert, damit Sie nicht frieren müssen. Es ist auch der Mann, der Ihnen anbietet, dass Sie bei ihm zu Hause Ihre Sachen trocknen können, während ein Zettel an der Türe der Nachbarin um einen Anruf bei ihm zu Hause bittet, damit Sie wissen, wann Sie in Ihre Wohnung zurückkehren können. Und wie es der Zufall so will, sitzen Sie rundum glücklich mit diesem Mann an einem schönen Sonntagmorgen zusammen beim Frühstück und in der Zeitung springt Ihnen ein Artikel über einen Frauenmörder ins Auge, der seine Opfer über das Internet kennen lernt. Obwohl das Bild verschwommen ist, können Sie „Dreamboy“ dennoch gut erkennen und sie danken im Stillen den nur scheinbar schrecklichen Schicksalsschlägen, die unser Leben für uns bereithält.

Zur Partnersuche Übersicht
Facebook Twitter SpeedDating Blog RSS Google Plus